Hüllenfüllertabak abhanden gekommen

"Hauptsache ist ja, dass es Ihnen gut geht".
Nun, ich würde sagen, dass ist der Knackpunkt. Wie fühlt sich das an, ´gut´ ? Wie fühlen sich Gefühle an? Was ist das überhaupt. Ich schleppe einen Körper mit mir spazieren, der kaum noch die Grundbedürfnisse hinaus in die Welt flüstert.

Im Kontakt etwas zu laut, zu fröhlich, zu VIEL. Zeigt allen: guckt her ich habe es geschafft, mir gehts gut, ich kann arbeiten, bin belastbar. Hohler Nachklang in mir selbst. Die Welt bleibt draußen vor meiner Körperhülle zurück. Die Poren sind verstopft. Das Leben dringt da nicht durch. 

 

 

Körperhüllenalltagsleben

nichts ungewöhnliches

Hüllenfüllertabak 

abhanden gekommen

vielleicht im Zug liegen gelassen

...

6.6.10 18:08

Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


(6.6.10 18:17)
Hallo, hast du Interesse daran an einem Gesellschaftskritischen Buch mitzuwirken, indem du Texte ließt, Kritik verfasst und deine eigene Meinung & Anregungen beiträgst?

Dann schau dir mein Forum an : http://www.forumromanum.de/member/forum/forum.php?&USER=user_472884&threadid=2
Es würde mich freuen (:

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen